Thorsten Mohr ist in Seevetal – Beckedorf aufgewachsen und schon früh mit Geflügel in Berührung gekommen. 1982 trat er als Jugendlicher in die Jugendgruppe des NGZV Klecken beim damaligen Jugendwart Manfred Bellmann ein. Inspiriert durch seinen Vater und Bruder, die beide auch Mitglieder im NGZV Klecken waren, widmete sich Thorsten von Anfang an den Holländischen Zwerghühnern. Mit Beginn der Berufsausbildung trat die Geflügelzucht kurzzeitig in den Hintergrund, aber schon Ende der 1990 Jahre war Thorsten wieder voll dabei. Waren es kurzfristig die Zwerg Wyandotten, die gezüchtet wurden, so kamen 2001 erneut Holländische Zwerge in die heimischen Stallungen. Das ruhige und zahme Wesen, die attraktive Form und der geringe Platzbedarf sind die Vorzüge dieser Rasse in Thorsten’s Augen. Weiterhin bevölkern derzeit noch Zwerg New Hampshire, Zwerg Wyandotten und Zwerg Barnefelder die Stallungen, die Thorsten’s Neffen gehören, aber von Thorsten versorgt werden. Große Unterstützung bei der Versorgung der Tiere erhält Thorsten von seiner Mutter Heike, die zwar kein Mitglied in NGZV Klecken ist, den Verein aber massiv unterstützt und auch bei den Vereinsausstellungen nicht wegzudenken ist. Neben den Zwerghühnern werden noch einige Brieftauben in gescheckten Farbenschlägen auf dem Grundstück gehalten, mit denen Bruder und Vater früher reisten. Mit eigener Brutmaschine werden je Rasse rund 25 Küken pro Jahr erbrütet und in 4 Stallungen mit dazugehörigen Ausläufen aufgezogen. Die Ausläufe sind sandig und trocken, eine Impfung gegen Marek und gegen Kokzidiose ist nach Thorsten’s Meinung entbehrlich. Prophylaktisch füttert er in den ersten Wochen nur Kükenalleinkorn mit Kokzidiostatika. Mit den Nachbarn gibt es wegen krähender Hähne keine Probleme, da diese selbst noch Legehühner halten. Ausstellungsmäßig ist Thorsten auf der eigenen Vereinsschau, der Kreisschau und regionalen Schauen der Nachbarvereine zu finden.
Neben der Geflügelzucht spielt Thorsten vereinsmäßig und im Betriebssport in Bowlingmannschaften und unternimmt Fahrradausflüge in die nähere Umgebung. Für die Skatmannschaft des NGZV Klecken, die jährlich am Skatturnier der Klecker Vereine teilnimmt, ist er ein überaus wichtiger Spieler und Granat dafür, dass die NGZV Mannschaft stets im vorderen Drittel zu finden ist.
Thorsten arbeitet aktiv im Vorstand des NGZV Klecken mit und wurde 2001 zum stellvertretenden Schriftführer gewählt. Dieses Amt übte er bis 2014 aus und übernahm dann für fünf Jahre das Amt des ersten Schriftführers. 2018 wurde er außerdem zum zweiten Kassenwart gewählt. Auf der Jahreshauptversammlung 2019 übernahm Thorsten Mohr schließlich das so wichtige Amt des ersten Kassenwarts von Manfred Schwope, der dieses Amt vorher 42 Jahre ausgeübt hatte und jetzt als neuer zweiter Kassenwart für eine reibungslose Einarbeitung sorgt. Mit Thorsten Mohr, der sich nie in den Vordergrund spielt und gewissenhaft seine Arbeit erledigt, hat der NGZV Klecken einen Kandidaten im Verjüngungsprozess des Vorstands, der wie seine Vorgänger, langjährig das Amt ausüben kann.

Text und Bilder: Volker Niemeyer